Antrag „Gedenktafel für den unbekannten Rathausbesucher“

Feiertage halten uns PIRATEN, die wir weiterhin im Bezirk aktiv sind, ebensowenig wie Formalitäten davon ab, unserer Tradition folgend, heute folgenden Antrag an die BVV Charlottenburg-Wilmersdorf zu stellen:

Gedenktafel für den unbekannten Rathausbesucher 

Die BVV möge beschließen:
Das Bezirksamt wird gebeten, unter Hinzuziehung einer Kommission aus Polizei, internationalen Suchdiensten wie dem des DRK sowie besonders aktiver Historiker und Historikerinnen aus dem Bezirk, Anzahl und, wenn möglich, Identität im Rathaus Verschollener zu erforschen und an geeigneter Stelle eine Gedenktafel für sie zu errichten.

Der BVV ist bis zum 31.06.2018 zu berichten.
Begründung:
Bislang ist die Zahl der seit 1905 im Rathaus Charlottenburg auf der Suche nach einer Amtsstube oder einem anderen Raum bzw. dem Ausgang vermissten Personen unbekannt, ebenso deren Identität sowie Schicksal. 

Trotz mehrfacher, meist gut gemeinter Versuche, eine Art Wegeleitsystem zur Orientierung der Besucherinnen und Besucher einzurichten, kommt auch heute noch regelmäßig zu Begegnungen mit verzweifelten Personen, die Raumnummern oder einen der Ausgänge nicht finden. Manche scheitern auch bei der Suche nach dem nächsten barrierefreien Fahrstuhl. 

Wie viele von ihnen nicht rechtzeitig aufgefunden und an ihren Bestimmungsort begleitet werden konnten, wurde bisher nicht ausreichend untersucht. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich auch momentan Menschen im Gebäude befinden, welche sich dort seit längerer Zeit, unter Umständen sogar seit Tagen, Wochen oder länger, orientierungslos aufhalten. Jenen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die dieses Schicksal in der Vergangenheit ereilte und die in dessen Folge möglicherweise ihr Leben vorzeitig in unserem Rathaus gelassen haben, sollte zumindest eine posthume Ehrung zuteil werden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://piraten-c-w.de/?p=1011